Partnerschaft und Sexualität bei Akne inversa | akne-inversa.info

Sie scheinen eine veraltete Version der Internet Explorers zu verwenden, die von dieser Webseite nicht unterstützt wird. Bitte nutzen Sie einen Browser wie zum Beispiel Microsoft Edge, Chrome, Firefox oder Safari in einer aktuellen Version.

Schmetterlinge im Bauch, aber… da ist diese Erkrankung. Bei Akne inversa fällt es dir vielleicht schwer, an Intimität zu denken. Höchste Zeit, das zu ändern.

Instagram & Co. gaukeln es vor: Nur wer makellos attraktiv ist, hat auch Sex und lebt in einer glücklichen Beziehung. Zugegeben – das war jetzt etwas überspitzt. Trotzdem: Gerade Hauterkrankungen wie Akne inversa können am Selbstbewusstsein nagen und die Themen Partnersuche und Sexualität verkomplizieren.1,2,3 Aber ist es wirklich so aussichtslos?

Ein Pärchen umarmt sich
AdobeStock_17937057_detailblick-foto

Das sagen Studiendaten

Zunächst gilt: Partnerschaft und Sexualität ist ein wichtiger Teil des Lebens, auch wenn du an Akne inversa erkrankt bist. Das zeigen diese Studiendaten aus Spanien. Demnach lebte die Mehrheit der Studienteilnehmenden mit Akne inversa in einer stabilen Beziehung.1 Auch die Wahrscheinlichkeit, Single zu sein, war unabhängig vom Schweregrad der Erkrankung.1 Allerdings befürchtete die Mehrheit Zurückweisungen und für viele waren Schmerzen das größte Hindernis, das einer sexuellen Beziehung im Weg steht.1 Fast alle waren der Meinung, dass Akne inversa Sexualität und Partnerschaft beeinträchtigt.1

Was diese Studie aber auch zeigte: Die Mehrzahl der Teilnehmenden, die in einer Beziehung leben, erfahren dadurch emotionale Unterstützung.1

Mit einem schwierigen Thema umgehen lernen

Umso wichtiger ist es, dem Wunsch nach Partnerschaft und Intimität den verdienten Raum zu geben – auch mit einer schwierigen chronischen Erkrankung. Dabei können dir zum Beispiel diese Empfehlungen helfen:3

  • Mit der*dem Partner*in über Wünsche, Bedürfnisse und Ängste sprechen.
  • Dein Behandlungsteam um Unterstützung bitten. Dazu gehört zum Beispiel, nach Möglichkeiten der Schmerzlinderung zu fragen – oder nach Alternativen, wenn Medikamente deine Libido beeinträchtigen.
  • Zeiten mit weniger Beschwerden für Intimität nutzen und nicht-sexueller Zärtlichkeit mehr Platz einräumen.
Ein Pärchen hält sich an den Händen fest, im Hintergrund ist ein Sonnenuntergang zu sehen
AdobeStock_224018656_Nomad_Soul

Was ist mit Kinderwunsch und Schwangerschaft bei Akne inversa?

Für Frauen stellt sich noch eine weitere Frage: Kann ich trotz Akne inversa schwanger werden und ein gesundes Kind zur Welt bringen? Auch hier lohnt sich ein Blick in die Studiendaten. Ihre Antwort: Ja, es spricht grundsätzlich nichts dagegen.4,5 Demnach haben Frauen mit Akne inversa zum Beispiel keine höhere Fehlgeburtsrate im Vergleich zu Gesunden.4,5 Wichtig ist jedoch, mit der*dem behandelnden Ärzt*in über den Kinderwunsch zu sprechen und rechtzeitig die Therapie anzupassen.4

Video: Kims Weg zur glücklichen Familie

Kim spricht über ihre persönlichen Herausforderungen und Erfahrungen mit Akne inversa beim Dating. Sie verrät in diesem Video, wie sie die dunklen Zeiten ihres Lebens hinter sich lassen und ihre Unsicherheiten mithilfe ihres Partners und ihres Sohnes überwinden konnte. Weitere hoffnungsvolle Patientengeschichten aus der Beacons-Serie findest du in der Mediathek

Der Ada Symptom-Check

Mach jetzt hier den interaktiven Symptom-Check mit Ada.

Die interaktive Arztsuche

Finde eine spezialisierte Hautarztpraxis in deiner Nähe.

Die Checkliste fürs Arztgespräch

Fragen und Tipps, um dich auf deinen Arzttermin vorzubereiten.

Tipps für ein gutes Hautgefühl

Was gilt für die Hautpflege bei Akne inversa? Diese Tipps können helfen.

Quellen:

  1. Cuenca-Barrales C, Molina-Leyva A. (2020) Sexuality in Patients with Hidradenitis Suppurativa: Beliefs, Behaviors and Needs. Int J Environ Res Public Health 17(23):8808. https://doi.org/10.3390/ijerph17238808, letzter Aufruf am 18.07.2022
  2. Fischer, A. (2013) Wenn die kranke Haut auf die Libido drückt. ästhet dermatol kosmetol., 5:14. https://link.springer.com/article/10.1007/s12634-013-0721-8 , letzter Aufruf am 18.07.2022
  3. Nusbaum MR et al. (2003) Chronic illness and sexual functioning. Am Fam Physician. 67(2):347-54. https://www.aafp.org/pubs/afp/issues/2003/0115/p347.html , letzter Aufruf am 18.07.2022
  4. Adelekun AA et al. (2021) Pregnancy in Hidradenitis Suppurativa-Patient Perspectives and Practice Gaps. JAMA Dermatol. 157(2):227-230. https://doi.org/10.1001/jamadermatol.2020.5162, letzter Aufruf am 18.07.2022
  5. Lyons AB et al. (2020) Retrospective cohort study of pregnancy outcomes in hidradenitis suppurativa. Br J Dermatol. 183(5):945-947. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8174655/ letzter Aufruf am 18.07.2022